22.06.2022

TSV Lohberg und TSV Etelsen gewinnen den Kreispokal

Herren: TSV Lohberg - TSV Bassen II 5:1

Frauen: TSV Etelsen - TV Oyten 5:4 n. E.

 

Ein großes Dankeschön hat sich der gastgebende Verein des TSV Thedinghausen verdient, welcher für einen reibungslosen Ablauf der Kreispokalspiele alles bestens organisiert hatte und für einen würdigen Rahmen sorgte.

 

Die Herren des TSV Lohberg machen das Double perfekt
Am vergangenen Samstag hat die Herrenmannschaft des TSV Lohberg das Kreispokalfinale gegen die zweite Mannschaft des TSV Bassen in beeindruckender Art und Weise gewonnen. Gegen den klassenhöheren Gegner konnte die Mannschaft von Trainer Ricardo Seidel ein auch in der Höhe verdientes 5:1 erzielen und damit die zahlreich mitgereisten Fans in Ekstase versetzen. Eben diese Fans sorgten bereits vor dem Anpfiff, über die gesamten 90 Minuten und nach dem Schlusspfiff für eine finalwürdige Stimmung und feierten ihre Mannschaft. Das 1:0 (3.)  des Spiels erzielte Moritz Ackermann nach maßgenauer Flanke von der linken Seite. Für die kommenden vier Lohberger Tore zeichnete der überragende Felix Hellwinkel verantwortlich. Die Tore zum 2:0 (25.) und 3:0 (30.) wurden in mustergültiger Art und Weise über die linke Seite erspielt. Bei den Toren zum 4:0 (42.) und 5:1 (58.) nutzte Hellwinkel schwerwiegende individuelle Fehler der Bassener Hintermannschaft. Zum zwischenzeitlichen 4:1 (45.) für die Bassener konnte Stefan Brüns einen an Daniel Wiechert verwirkten Foulelfmeter nutzen, nachdem der gut leitende Referee, Niklas Wiedemann, auf den Punkt zeigte. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel bei den Lohbergern keine Grenzen mehr und die Feierlichkeiten konnten beginnen.

Die Frauen des TSV Etelsen gewinnen den Kreispokal
In einem spannenden Finale konnte sich am vergangenen Wochenende der Favorit aus Etelsen gegen die Damen des TV Oyten durchsetzen. Dabei konnten die Oytenerinnen sich bei ihrer Torhüterin, Raven Brosseit, bedanken, dass das Spiel so lange offen blieb. Chance um Chance wehrte die Torhüterin ab und brachte die Schlossparkkickerinnen der Verzweiflung nahe. Als dann Kim Rau nach schönem Angriff über Sara Efeoglu das 1:0 (62.) für Oyten erzielte, drohte das Spiel aus Etelser Sicht völlig zu kippen. Doch die stark spielende Leonie Büssenschütt sorgte rechtzeitig für den Ausgleich zum 1:1 (77.). Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff der souverän leitenden Schiedsrichterin, Jarina Winkler, sodass das Elfmeterschießen das Siegerteam ermitteln musste. Während beim TVO Evamaria Buthge, Sara Efeoglou und Carmen Szczodrowski trafen, blieben auf Etelser Seite Tabea Heinemann, Leonie Büssenschütt, Lilli Hoppe sowie Laura von Kiedrowski vom Strafstoßpunkt eiskalt. Die in den 90 Minuten überragende Raven Brosseit sowie Kim Rau verschossen ihre Elfmeter, sodass der TSV Etelsen als Sieger aus dem Elfmeterschießen hervorging.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 22.06.2022

Regionale Partner