14.06.2022

Schiedsrichter Jahreshauptversammlung

Am vergangenen Montag fand die Jahresabschlussveranstaltung der Schiedsrichter und

Schiedsrichterinnen des NFV-Kreis Verden statt.

Daniel Ballin und Bilel Bourkhis führten gemeinsam durch die Veranstaltung. Zunächst richtete allerdings der Kreisvorsitzende, Kurt Thies, einige Grußworte an die Gemeinschaft und blickte auf die erste komplett durchgeführte Saison seit Beginn der Pandemie zurück.

Im Anschluss führte der KSA folgende Ehrungen durch:
10 Jahre:
Lennard Bellmer (TSV Lohberg), Daniel Airich (TV Oyten), Niklas Behrens (TB Uphusen), Marcel Schumacher (MTV Riede), Florian Wulff (TSV Brunsbrock), Tayyib Aran (TSV Posthausen), Maximilian Drechsel (SV Baden), Bastian Grimmelmann (TSV Etelsen), Heino Stadtlander (TSV Achim), Tom Stadtlander (TSV Achim)
15 Jahre:
Paul Köskeroglu (SV Hönisch), Marc-Aurel Lüters (SV Hönisch), Torben Plath (TSV Uesen), Patrick Ziemke (FSV Langwedel-Völkersen)
20 Jahre:
Uwe Stockkamp (FSV Langwedel-Völkersen)
25 Jahre:
Hans-Jürgen Meyer (TSV Etelsen), Uwe Franziskus (TSV Thedinghausen)
50 Jahre:
Peter Wittek (FC Verden 04)

SR des Jahres: Fabian Judel (FC Badenermoor)
Jung-SR des Jahres: Max Schmidt (TV Oyten)

Herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten!

Darauffolgend berichteten die KSA-Mitglieder aus ihren jeweiligen Bereichen. Im Lehrwesen musste der Anwärterlehrgang, der für Frühjahr 2022 angesetzt war, aufgrund mangelnder Anmeldungen leider abgesagt werden. Weiterhin ist ein deutlicher Rückgang der aktiven SR zu vernehmen. Dieser resultierte in der Schlussphase der Saison darin, dass für einige Begegnungen der Kreisklassen keine SR angesetzt werden konnten. Außerdem mussten einige Spiele der Kreisliga ohne Assistenten stattfinden. Damit dies in Zukunft möglichst verhindert werden kann, ist die Ausbildung neuer SR alternativlos. Ein neuer Anwärterlehrgang wurde für Ende August bis Mitte September terminiert. Dazu an anderer Stelle mehr.

Abschließend wurde von einer Zunahme von Aggressionen, sowohl verbaler als auch
körperlicher Art, gegenüber SR auf dem Platz berichtet. Mit Sicherheit ein Grund für die
dünner werdende Personaldecke und ein Trend, den es zwingend zu stoppen gilt, wenn wir
wieder mehr Leute für das Ehrenamt begeistern wollen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 22.06.2022

Regionale Partner