18.01.2020

NFV Jung-Schiedsrichter-Turnier in Nienburg

Am vergangenen Wochenende fand in Nienburg das diesjährige Jungschiedsrichter-Turnier des NFV statt. Auch der Kreis Verden entsandte unter der Betreuung und Unterstützung von Martin Puls und Mehmet Kunc ein Team, bestehend aus:  Berkay Kunc, Manuel Neumann, Simon Mohrmann, Kevin Reimers, Maximilian Amenda, Bela-Luca Parchmann, Paul Scheffter und Joel David Schulz.

Die Anreise erfolgte am Freitag. Zunächst ging es zur vom austragenden Kreis organisierten Abendveranstaltung, anschließend wurden die Zimmer in der Unterkunft bezogen. Die Abendveranstaltung ließ im Vergleich zu den Vorjahren leider zu Wünschen übrig. Fehlende Heizung sorgte für ein kaltes, ungemütliches Ambiente. Hinzu kamen nicht ausreichend Tische und Sitzgelegenheiten für die Teilnehmer, sodass teilweise im Stehen gegessen werden musste. Überzeugen konnte hingegen eine riesige Dartscheibe, auf die jeweils drei Teilnehmer pro Kreis mit Bällen schießen konnten und probierten, eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen. Nach dem Ende des Programms ging es in die Unterkunft und der Abend wurde zur optimalen Vorbereitung auf das Turnier am Folgetag genutzt. 

Samstag fuhr unser Team dann nach dem Frühstück zur Halle, in welcher es in der Vorrunde auf die Teams aus Osnabrück-Stadt, Osnabrück-Land, Hildesheim und Celle traf. Die Ausschreibung sah vor, dass die ersten beiden Platzierten direkt für die Endrunde qualifiziert wären. Zusätzlich kamen die besten beiden Dritten aller sieben Vorrundengruppen weiter. Im letzten Spiel unserer Gruppe war die Konstellation wie folgt: Osnabrück-Land hatte 9 Punkte und führte die Gruppe an. Dahinter kamen Hildesheim und wir mit je 6 Punkten, wobei die Süd-Niedersachsen das etwas bessere Torverhältnis aufwiesen. Leider reichte es im letzten entscheidenden Spiel gegen Hildesheim trotz zahlreicher Chancen nur zu einem 0:0, sodass die Unseren letztlich auf dem dritten Platz der Gruppe landeten. Da es insgesamt auch nicht zu einem der beiden besten Drittplatzierten genügte, war nach der Vorrunde Schluss. Während dies in den letzten Jahren oft verdient der Fall war, so war es in diesem Jahr, mit nur einer Niederlage, sehr unglücklich. Trotzdem bleibt zu erwähnen, dass die Jungs und jungen Männer sich vorbildlich verhalten haben und den Kreis Verden somit insgesamt sehr gut repräsentierten!  

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.02.2020

Regionale Partner