15.06.2019

Kreisjugendstaffeltag 2019

Autor / Quelle: Uwe Stolte

Der Kreisjugendobmann (KJO) Gerd Rasche begrüßte am Donnerstag, 13.06.2019 die Vereine, den Kreisvorsitzenden Kurt Thies, Bezirksjugendobmann Uwe Norden und eine Delegation aus dem Kreis Osterholz zum diesjährigen Kreisjugendstaffeltag.
Gerd Rasche führte in seinem Jahresbericht aus, dass sich der Trend der rückläufigen Mannschaftsmeldungen im Jugendbereich des NFV Kreises Verden auch in der Saison 2018/2019 fortsetzte. Zum Saisonstart 2018/2019 haben sich 180 Jugendmannschaften (161 Junioren- und 19 Juniorinnenmannschaften) für den Spielbetrieb angemeldet. Da der NFV Kreis Verden in einigen Jahrgangsaltersklassen mangels Masse keine ordentlichen Wettbewerbe mehr anbieten kann, führen die Jugendausschüsse der Fußballkreise Osterholz und Verden mit Zustimmung ihrer Vereine seit dem Spieljahr 2018/2019 bei den U14- bis U19-Junioren sowie bei den Juniorinnen einen gemeinsamen Spielbetrieb durch. Den Hallenspielbetrieb bieten beide Kreise noch separat an. Die gute und funktionierende Zusammenarbeit wird im kommenden Spieljahr fortgesetzt. Beide KJOs arbeiten derzeit an einer einheitlichen Ausschreibung in den Kreisen.
Ein besonderes Highlight gab es im Winter beim Hallenspielbetrieb. Der NFV Kreis Verden war Ausrichter der Futsal Niedersachsenmeisterschaften der C- und B-Juniorinnen. Bei den Bezirkspokalendspielen in Rotenburg / Wümme vertrat der TV Oyten U18 den Kreis Verden. Am Himmelfahrtstag verlor die U18-Mannschaft aus Oyten das Spiel gegen den SV Drochtersen/Assel U18 knapp mit 2:3.
Der KJO Gerd Rasche informierte die Kreise über neues vom DFB und NFV. Zukünftig gelten die Spiele zur Hallenmeisterschaften als Pflichtspiele. Der Punkt neue Ballgrößen führte zu einer kleinen Diskussion mit den Vereinen. Zukünftig spielen die G- bis D-Junioren mit kleineren bzw. leichteren Bällen (siehe Anlage 2).
Einführung des "Kinderfußballs" für die G- bis E-Junioren durch den DFB ab 2020/2021. Die sollen zukünftig in kleineren Mannschaften auf vier Toren spielen. Die einzelnen Kinder sollen dadurch zu mehr Spielanteilen kommen.
Es gibt bereits eine Erstinformation des DFB (Anlage 3). Weitere Änderungen gibt es bei den Spielberechtigungen von Junioren für Herrenmannschaften, beim Zweitspielrecht, beim Auswechseln von Spielern, bei Freundschaftsspielen zwischen Jugend- und Erwachsenenmannschaften und Zulassung von Pilotprojekten.

Für die neuen Vereinsjugendobleute gab es von den erfahrenen und langjährigen Jugendobleuten Gerd Adomeit (FC Verden 04) von einem großen Verein, Klaus Diem (TSV Otterstedt) von einem kleinen Verein und Jürgen Pröttel von einem Verein mit einer Jugendspielgemeinschaft kurze Referate zum Thema "Aufgaben eines Jugendobmanns im Verein". Anschließend referierte Uwe Stolte vom Kreisjugendausschuss zum Thema "Aufgaben rund um das DFBnet". Diese Ausführungen hat der KJO um die Themen "Zusammenarbeit mit den NFV-Organen" und "Satzungen, Ordnungen und Ausschreibung" ergänzt.

Der NFV Kreis Verden bietet am 27.07.2019 für die Vereinsvertreter zu verschiedenen Themen einen Fortbildungstag an.

Vor den Ehrungen teilte der KJO den Vereinen noch einige Änderungen zum Spieljahr 2019/2020 mit. So wird es zur neuen Saison keine klassischen Pokalwettbewerbe von der U19- bis zu den U12-Junioren und bei den Juniorinnen mehr geben. Zukünftig werden zum Saisonende sogenannte Supercup-Endspiele stattfinden.

Ehrungen:

Jugendleiterehrenzeichen in Bronze (5 Jahre Jugendarbeit)

  • Thorsten Mittelhann (TSV Achim)
  • Markus Schubert (TSV Achim)

Jugendleiterehrenzeichen in Silber (10 Jahre Jugendarbeit)

  • Dirk Schnell TSV Jahn Westen)
  • Daniel Behrend (TSV Jahn Westen)
  • Christian Böllert (TSV Jahn Westen)
  • Sebastian Koch (TSV Achim)
  • Kai Tietjen (TSV Achim)

Jugendleiterehrenzeichen in Gold (15 Jahre Jugendarbeit)

  • Jürgen Schönhoff (TSV Achim)

Anlagen:

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 26.06.2019

Regionale Partner